SPIEGELGESETZE

 

1. Spiegelgesetz

Alles, was mich am anderen stört, ärgert, aufregt oder in Wut geraten lässt und was ich anders haben will, das trage ich selbst in mir. Alles, was ich am anderen kritisiere, bekämpfe und /oder verändern will, kritisiere, bekämpfe und unterdrücke ich in Wahrheit in mir selbst und wünsche mir, dass es anders wäre.

 

2. Spiegelgesetz

Alles, was mich verletzt, was ein anderer an mir kritisiert, bekämpft und/oder verändern will, zeigt mir, dass es mich betrifft und in mir noch nicht erlöst ist. Meine gegenwärtige Persönlichkeit fühlt sich gekränkt und beleidigt.

 

3. Spiegelgesetz

Alles, was mich nicht berührt, was ein anderer an mir kritisiert, mir vorwirft, an mir verändern will oder an mir bekämpft, ist sein eigenes Bild, sein eigener Charakter, seine Unzulänglichkeit, die er nur auf mich projiziert.

 

4. Spiegelgesetz

Alles, was mir am anderen gefällt, was ich an ihm liebe, bin ich selbst, habe ich selbst in mir und liebe dies im anderen. Ich erkenne mich selbst im anderen, wir sind in diesem Punkt eins.

 

 

______ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ__________ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ______ 

 

 

 Unsere größte Angst ist nicht, dass wir unzulänglich sind.
Unsere größte Angst ist, dass wir über die Maßen machtvoll sind.
Es ist nicht unsere Dunkelheit, sondern unser Licht, das uns am meisten erschreckt.

Wir fragen uns:
'Wer bin ich denn, dass ich so brilliant, großartig, talentiert und fabelhaft sein sollte?'
Aber wer bist du denn, dass du all dies nicht sein solltest?
Du bist ein Kind Gottes! Die Welt hat nichts davon, wenn du dein Licht

unter den Scheffel stellst.
Es ist nicht erleuchtet, wenn du den Kopf einziehst, damit andere Leute sich in deiner Gegenwart nicht unsicher fühlen.

Wir alle sollen glänzen, wie Kinder das tun.
Wir sind dazu geboren, die Herrlichkeit Gottes in uns zu offenbaren.
Die ist nicht nur in einigen, sondern in jedem von uns vorhanden.
Und wenn wir unser eigenes Licht strahlen lassen geben wir anderen Menschen unbewusst die Erlaubnis, das Gleiche zu tun.
Durch die Befreiung von unserer eigenen Angst

befreit unsere Gegenwart automatisch auch andere.

 

~ Marianne Williamson ~

 

 

 ______ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ__________ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ___________ღ ღ ღ______

 

 

Frage dich nicht

was richtig ist,

sondern frag dich

was du fühlst.

 

 

Hör auf zu fragen

ob du kannst,

sondern frag dich

ob du willst.